Kursprogramm

Inhalt:

Zu den Fetalen Alkoholspektrumsstörungen (FASD) gehören außer dem Vollbild Fetales Alkoholsyndrom (FAS), das partielle Fetale Alkoholsyndrom (pFAS), die alkoholbezogene entwicklungsneurologische Störung (ARND) und die alkoholbezogenen Geburtsdefekte (ARBD).

Die Prävalenz von FASD in Deutschland ist sehr hoch. Viele betroffene Kinder und Jugendliche werden jedoch nicht oder fehldiagnostiziert.

Die Fetalen Alkoholspektrumsstörungen sind gekennzeichnet durch eine intra-uterine alkoholtoxische Schädigung des Gehirns, die sich negativ auf Körperwachstum, Entwicklung, Verhalten, Kognition und andere Alltagsfunktion auswirken kann.

Die Schädigung ist irreversibel, besteht damit lebenslang, die Funktion und Alltagsbeeinträchtigung der Betroffenen kann durch frühe Diagnostik und individuelle Förderung positiv beeinflusst werden.

Im Seminar werden Diagnostik, Beratung und Perspektiven zu diesem Krankheitsbild ausführlich beleuchtet. 

Termin:
01.07.2019 (10:00 – 17:00 Uhr)

Teilnehmerzahl: max. 20 TN

Kosten:
160,00 Euro (Frühbucherpreis bis 01.06.2019)
200,00 Euro (Kursgebühr ab 02.06.2019)

Kursleitung:
Dr. med. Nicola Coenen-Englert