Kursprogramm

Inhalt:

Frühgeborene stellen eine große Gruppe von Hochrisikokindern in unserer Gesellschaft dar, denn fast jedes 10. Kind kommt zu früh auf die Welt. Die Unreife bei Geburt stellt ein besonderes Risiko für die Entwicklung der Selbstregulation und Aufmerksamkeit dar. Damit stellen sich in der Betreuung frühgeborener Kinder besondere Herausforderungen, und zwar in der Frühbetreuung ebenso wie in der Schule.
Das Seminar vermittelt aktuelles Wissen zum Thema Frühgeburt. Besonderheiten der Selbstregulation und Aufmerksamkeitsentwicklung werden aus der Perspektive von Kindern, Eltern und pädagogischen Fachgruppen diskutiert. Ein Elternprogramm, das besonders zur Unterstützung der Selbstregulationsentwicklung ca. 2-3 jähriger Kinder konzipiert wurde, wird vorgestellt, außerdem werden Unterstützungsmöglichkeiten für Kindergarten und Schule anhand von zahlreichen Fallbeispielen dargestellt.  Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Eigene Erfahrungen und Fragen können aktiv eingebracht werden.

>> Frühgeburtlichkeit – aktuelles Hintergrundwissen
>> Entwicklung der Aufmerksamkeit und Selbstregulation nach Frühgeburt: Welche Faktoren wirken?
>> Beobachten/Diagnostizieren von Aufmerksamkeit und Selbstregulation bei jungen Kindern
>> Aufmerksamkeit und Selbstregulation bei Frühgeborenen fördern – ein Elternprogramm
>> Frühgeborene in der Schule – wichtige Themen für den pädagogischen Alltag.

Termin:
25.03.2020 (11:00 - 18:00 Uhr) 

Teilnehmerzahl: max. 20 TN

Kosten:
170,00 Euro (Frühbucherpreis bis 25.02.2020)
210,00 Euro (Kursgebühr ab 26.02.2020)

Kursleitung:
Prof. Dr. Gitta Reuner