Kursprogramm

Inhalt:

Depressive Störungen gehören zu den häufigen psychischen Störungen bei Kindern und Jugendlichen. Die Symptomatik ist sehr vielgestaltig und bereitet deshalb in der Diagnostik und Differentialdiagnostik häufig Schwierigkeiten. 

Im Seminar werden Ursachen zur Depressionsentwicklung aus einer biologischen und psychosozialen Perspektive vorgestellt und die häufigsten Störungskonzepte mit ihren Implikationen für die therapeutische Versorgung erarbeitet. Ein Schwerpunkt wird auf die Entwicklung der für die Psychotherapie notwendigen Störungskonzepte und deren Bedeutung für das therapeutische Vorgehen gelegt werden. 

Die Bedeutung der Pharmakotherapie im Kindes- und Jugendalter wird auf dem Hintergrund aktueller Studienergebnisse und Publikationen dargestellt. Entwicklungen für neue Therapiestrategien wie z.B. auf körperlicher Aktivität und Bewegung basierende Verfahren werden vorgestellt.

Termin:
09.09.2020 (09:00 – 16:15 Uhr)

Teilnehmerzahl: max. 20 TN

Kosten:
170,00 Euro (Frühbucherpreis bis 09.08.2020)
210,00 Euro (Kursgebühr ab 10.08.2020)

Kursleitung:
Prof. Dr. Oliver Fricke