Kursprogramm

Inhalt:

Pädagogische und therapeutische Arbeitsfelder sind gekennzeichnet durch zunehmende Unberechenbarkeit, Unsicherheit, Komplexität und Vieldeutigkeit. Pädagog*innen und Therapeut*innen müssen ihre eigenen Ansprüche und Motive mit teilweise starren und vorgegebenen Rahmenbedingungen, den Erwartungen von Eltern, Patienten, Gesellschaft und Politik in Einklang bringen. Wertschätzung und Respekt der Tätigkeit ist nicht immer gegeben.
Ständige Präsenz, hohes Konfliktpotenzial und wenig Rückzugsmöglichkeiten können zur Dauerbelastung führen. Sie benötigen daher in Ihrem Arbeitsalltag Kompetenzen, die Ihre Widerstandsfähigkeit, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit stärken. Krisen können nicht immer im Vorfeld vermieden werden. Es geht auch darum, zu akzeptieren, dass solche Ereignisse und ständige Veränderungsprozesse zum Arbeitsalltag gehören.

Wie schaffen es Menschen in diesen Zeiten, für ihr eigenes Wohlbefinden zu sorgen?
Wie können sie Haltungen und Verhaltensweisen entwickelt werden, die bei der Krisenbewältigung unterstützend wirken?
Wie kann Selbstverantwortung in Zeiten der Belastung übernommen werden?

Lernen Sie in diesem Seminar das Resilienz-Zirkel-Training nach dem Bambus-Prinzip® kennen. Das Training unterstützt Menschen dabei, ihr psychisches und physisches Immunsystem, auch Resilienz genannt, zu stärken.
Sie trainieren ihre inneren und äußeren Schutz-Faktoren der Resilienz wie: Optimismus, Akzeptanz, Lösungsorientierung, Selbstregulation, Selbstverantwortung, Beziehungs- und Zukunftsgestaltung, Improvisationsvermögen.

Termine:
16.06.2021 (09:00 - 16:00 Uhr) 
17.06.2021 (09:00 - 16:00 Uhr)

Teilnehmerzahl: max. 12 TN

Kosten:
320,00 Euro (Frühbucherpreis bis 16.05.2021)
360,00 Euro (Kursgebühr ab 17.05.2021) 

Kursleitung:
Dipl.-Heilpäd. Birgitta Juchems