Kursprogramm

Bitte beachten Sie: Alle unsere Präsenzveranstaltungen können auf Basis unseres Sicherheits- und Hygienekonzeptes in unseren Räumen statt finden. (Stand: 20.10.2020)

Inhalt:

Die Bobath-Therapie stellt sich als ein vielfältiges, differenziertes und kreatives Gestalten des Therapieprozesses dar, in dessen Zentrum die Eigenaktivität des Patienten in seiner Interaktion mit sich selbst und seiner Umwelt steht.

Schwerpunkte des Seminars:

>> Frühe Symptome muskulärer Hypotonie

>> Bedeutung der Aufrichtung gegen die Schwerkraft

>> Bedeutung und Beziehung von Körperschwerpunktverlagerung und Haltungskorntrolle

>> Bedeutung von Hand- und Fußaktivitäten

>> Beispiele zur motorischen Förderung in Alltagshandlungen (z.B. beim Spiel in verschiedenen Positionen, beim Aus- und Anziehen, bei der Auswahl von Kletter- und Fahrgeräten)

Für den praxisnahen Austausch bitte wir Sie, bequeme Kleidung, ein Handtuch, eine Decke und, falls vorhanden, eine Therapiepuppe mitzubringen.

Anhand von Eigenerfahrungen, sowie Foto- und Videobeispielen werden wir die Seminarinhalte vertiefen.

Sie können gerne ein Video (max. 2-5 Min.) mit einer konkreten Fragestellung mitbringen.

Die Veranstaltung richtet sich an ALLE Physio-und Ergotherapeut*innen. Vorerfahrungen zum Bobath-Konzept sind nicht zwingend notwendig.

Termin:
28.10.2021 (09:00 - 16:30 Uhr)

Teilnehmerzahl: max. 20 TN

Kosten:
170,00 Euro (Frühbucherpreis bis 28.09.2021)
210,00 Euro (Kursgebühr ab 29.09.2021)

Kursleitung:
Heidi Pittner-Esser
Angelika Weiß