Kursprogramm

Das Kursheft 2022 können Sie hier herunterladen
(Stand: 27.08.2021)

Inhalt:

Kursteil 1 (14.-15.03.2022)

In Deutschland nimmt der Anteil an Familien, in denen mehrere Sprachen gesprochen werden, zu. Sowohl die pädagogischen Fachkräfte aus Krippe, Kindergarten und Schule als auch die therapeutischen Fachkräfte aus dem Bereich der Frühförderung und Logopädie begleiten mehrsprachig aufwachsende Kinder im Erwerb des Deutschen. Dabei kommt es darauf an, die individuellen Bedingungen dieses Lernprozesses zu kennen und den Spracherwerb passend zu begleiten.

Die Besonderheiten des mehrsprachigen Spracherwerbs und Ihre Fragen dazu stehen im Mittelpunkt dieses Seminars. Verschiedenen Formen eines mehrsprachigen Aufwachsens werden vorgestellt. Gemeinsam erarbeiten wir, was zu beachten ist, damit Kinder sowohl die nichtdeutsche Erstsprache als auch Deutsch gut erwerben. Verbreitete „Mythen“ zum mehrsprachigen Aufwachsen werden gemeinsam unter die Lupe genommen und durch wissenschaftliche Erkenntnisse auf ihre fachliche Richtigkeit geprüft.

Kursteil 2 (17.05.2022)

Für einen erfolgreichen Mehrsprachenerwerb spielt die Art des Umgangs mit den Sprachen im familiären Kontext eine große Rolle. Mehrsprachige Eltern sind oft unsicher in der Verwendung der verschiedenen Sprachen mit dem Kind. Dabei fühlen sie sich nicht angemessen unterstützt in der mehrsprachigen Erziehung. Leider kommt es oft vor, dass sie nicht ausreichend oder sogar falsch beraten werden.

Um Bezugspersonen zielgerichtet beraten zu können, lernen Fachkräfte in diesem Seminar, welche Faktoren für den mehrsprachigen Spracherwerb entscheidend sind: Welche Sprache(n) sollen Eltern mit ihrem Kind sprechen? Wie viel Konsequenz ist in der mehrsprachigen Erziehung nötig? Wie können Eltern ihr Kind optimal unterstützen? Die Teilnehmer*innen lernen einen Leitfaden kennen, der Fachkräfte im Gespräch mit den Eltern unterstützt.

Dieser Kurs ist im Rahmen der Zertifizierten Fortbildungsreihe „Sprach- und Kommunikationsförderung in der therapeutischen und pädagogischen Arbeit“ anerkannt.
Er kann auch von Teilnehmer*innen besucht werden, die kein Zertifikat erlangen möchten.

Termine:
14.03.2022 (13:00 – 16:30 Uhr)
15.03.2022 (09:00 - 15:30 Uhr)

17.05.2022 (09:00 - 15:30 Uhr)

Teilnehmerzahl: max. 24 TN

Kosten:
550,00 Euro (Frühbucherpreis bis 14.02.2022)
590,00 Euro (Kursgebühr ab 15.02.2022)

Kursleitung:
Falko Dittmann (M. Sc.)

Für Informationen zur zertifizierten Fortbildungsreihe "Sprach- und Kommunikationsförderung in der therapeutischen und pädagogischen Arbeit" bitte hier klicken

Zum Download liegen bereit:
SPRACHFOERDERUNG Zertifizierung BEGLEITZETTEL