Kursprogramm

Das Kursheft 2022 können Sie hier herunterladen
(Stand: 27.08.2021)

Der Kurs wurde zum Warenkorb hinzugefügt. zum Warenkorb

Inhalt:

Sicherlich kennt jede Erzieherin/jeder Erzieher aus ihrem/seinen Berufsalltag Kinder, die sprechscheu sind. Diese Kinder sprechen manchmal sehr leise, und sie haben oft Probleme, sich in ausgewiesenen Erzählsituationen (z. B. im Stuhlkreis) zu äußern. Selektiv mutistische Kinder sprechen in bestimmten Situationen und bestimmten Personen gegenüber konsequent gar nicht. Häufig lösen diese Kinder eine große Unsicherheit bei ihren Bezugspersonen aus:

>> Warum traut sich ... nicht, hier / mit mir / mit uns zu sprechen?

>> Was kann ich machen, um sein / ihr Vertrauen zu aufzubauen?

>> Soll ich mehr fordern? Oder abwarten und ja keinen Druck ausüben?

>> Wie kann ich ihr / ihm auf dem Weg zum Sprechen helfen?

>> Verwächst sich das? Was passiert, wenn das Kind weiter schweigt? Wie soll es dann in der Schule weiter gehen?

In dieser Fortbildung werden zunächst einige theoretische Grundlagen vermittelt, die helfen sollen, sprechscheue und selektiv mutistische Kinder zu verstehen und den subjektiven Sinn ihres Schweigens zu erkennen. Anschließend werden anhand von Videobeispielen Einblicke in die (sprach)therapeutische Arbeit mit diesen Kindern gegeben. Gemeinsam werden wir dann erarbeiten, welche Hilfen es für den Kindergartenalltag gibt. 

Termin:
04.04.20222 (10:00-17:30 Uhr) 

Teilnehmerzahl: max. 20 TN

Kosten:
170,00 Euro (Frühbucherpreis bis 04.03.2022)
210,00 Euro (Kursgebühr ab 05.03.2022) 

Kursleitung:
Dipl.-Sprachheilpäd. Kerstin Bahrfeck