Kursprogramm

Das Kursheft 2022 können Sie hier herunterladen
(Stand: 27.08.2021)

Inhalt:

Themenschwerpunkte des Kurses:

>> ICF orientierte Befunderhebung (Clinical Reasoning), um den Teilhabestatus des Kindes zu erfassen
>> Alltagsorientierte Ziele für das Kind und die Familie
>> Aktuelle Wirkmechanismen des therapeutischen Vorgehens im Bobath-Konzept
>> Einsatz von Assessments in der Ergo- und Physiotherapie
>> Hand- und Fußorthesen unter die Lupe nehmen

Der Kurs bietet Ihnen eine abwechslungsreiche Verknüpfung von Theorie und Praxis. Das Mitbringen von Fotos und/oder Videos eines Kindes/Jugendlichen aus ihrem Arbeitsfeld, verbunden mit einer konkreten Fragestellung ist ausdrücklich erwünscht.
Bitte bringen Sie ihre Videoaufnahmen auf einem USB-Stick (max. 5 Minuten) mit. Video vom Handy können vor Ort nicht abgespielt werden. Gemeinsam werden wir uns ihre Fragestellungen anschauen, reflektieren und Lösungen finden.

Die Weiterbildung basiert auf den Richtlinien der European Bobath Tutors Association sowie der Gemeinsamen Konferenz der deutschen Bobath-Kurse. Kursteilnehmer*innen: Bobath-Therapeutinnen und -Therapeuten (Physiotherapie und Ergotherapie)

Der Kurs umfasst 40 Unterrichtseinheiten, dies entspricht 40 Fortbildungspunkten.

Bitte reichen Sie mit Ihrer Anmeldung eine Kopie Ihrer Urkunde ein, die Ihre Ausbildung zum/zur Bobath-Therapeut*in dokumentiert!

Termine: 
02.11.2022 (08:30-16:45 Uhr)
03.11.2022 (08:30-16:45 Uhr)
04.11.2022 (08:30-16:45 Uhr)
05.11.2022 (08:30-16:00 Uhr)
06.11.2022 (08:30-13:00 Uhr)

Teilnehmerzahl: max. 24 TN

Kosten: 
680,00 Euro (Frühbucherpreis bis 02.10.2022)
720,00 Euro (Kursgebühr ab 03.10.2022)

Kursleitung:
Heidi Pittner-Esser
Anke Hägele

unter Beteiligung von
Thomas Becher, Dipl.-Heilpädagoge und Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Dr. med. Björn Christian Vehse

Für Informationen zum Bobath-Kurs bitte hier klicken