Kursprogramm

Das Kursheft 2023 können Sie hier herunterladen
(Stand: 09.09.2022)

Inhalt:

In der therapeutischen und pädagogischen Arbeit sind die Folgen traumatischer Erfahrungen bei Kindern nicht immer klar von anderen Störungsbildern zu unterscheiden.

Neben der theoretischen Auseinandersetzung mit dem Traumakonzept möchten wir Ihren Blick mittels Fallbeispielen und Übungen aus der Praxis erweitern.

„Darüber möchte ich nicht sprechen…“ – Ein zentraler Bestandteil der Veranstaltung werden methodische Zugänge sein, um in der Arbeit mit betroffenen Kindern gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Diagnostik zu schaffen.

Weitere Themen sind die Rolle der Eltern, sowie Möglichkeiten und Grenzen von Traumadiagnostik im ambulanten Setting, Beachtung von Resilienzfaktoren und Ressourcen, die Abgrenzung eines Traumas von anderen Störungsbildern sowie sogenannte Komorbiditäten, also das gleichzeitige Vorliegen mehrerer Störungsbilder. (Bindungsstörung, ADHS, Emotionale Störung etc.)

Dieser Kurs ist im Rahmen der Zertifizierten Fortbildungsreihe TRAUMA anerkannt. 

Er kann auch von Teilnehmer*innen besucht werden, die kein Zertifikat erlangen möchten.

Termin:
03.11.2023 (09:30 – 16:30 Uhr)

Teilnehmerzahl: max. 20 TN

Kosten:
180,00 Euro (Frühbucherpreis bis 03.10.2023)
220,00 Euro (Kursgebühr ab 04.10.2023)

Kursleitung:
Dipl.-Psych. Ulfert Boehme

Laura Meier, M.Sc

Für Informationen zur zertifizierten Fortbildungsreihe TRAUMA bitte hier klicken

Zum Download liegen bereit:
TRAUMA Zertifizierung BEGLEITZETTEL