Kursprogramm

Der Kurs wurde zum Warenkorb hinzugefügt. zum Warenkorb

Inhalt:

Das Geschichtenergänzungsverfahren zur Bindung (GEV-B) (Gloger-Tippelt & König, 2016) ermöglicht über symbolisches Spiel, das Ausmaß an Bindungssicherheit und die Bindungsqualität von Kindern im Alter zwischen 5 bis 8 Jahren zu klassifizieren. Den Kinder werden einzelne Geschichtenanfänge vorgespielt und danach aufgefordert, diese mit Puppenfiguren zu Ende zu spielen. Aus den so entstehenden bindungsrelevanten Geschichten, lässt sich dann die Bindungsqualität und das Ausmaß an Bindungssicherheit der Kinder in einem videogestützten Analyseprozess von trainierten und reliablen Auswerter*innen bestimmen. 

In diesem Kurs geht es speziell um die Auswertung des Verfahrens für die berufliche Praxis und der hinreichenden Erschließung der Bindungssicherheit der Kinder. Die Anwendung und Nutzung der Geschichten des GEV-B im pädagogisch-therapeutischen Kontexten (z.B. Erziehungs- und Familienberatung, Jugendhilfe, Heilpädagogik, Frühförderung…) wird demonstriert und in Übungen erschlossen.

Dazu werden Beispielfälle per Video vorgestellt als auch hoch unsichere Bindungsstrategien und Bindungsdesorganisation in diesem Entwicklungsalter und deren Auswirkungen auf Erziehung und Familie genauer betrachtet. Ebenfalls bietet der Kurs die Möglichkeit an, eigene Fälle und GEV-B Videos (sofern die Erlaubnis im Rahmen des Datenschutzes vorliegt) vorzustellen, um diese dann mittels des Verfahrens bindungsorientiert einzuordnen sowie pädagogisch-therapeutische Möglichkeiten aufzuzeigen.

Ein separater Grundlagenkurs (Kurs 2024-020) beschäftigt sich mit der Durchführung des GEV-B und essentiellem Wissen über Bindungsstrategien in Vor- und Grundschulalter.
(Für mehr Informationen bitte hier klicken)

Beide Kurse können aufbauend, aber auch unabhängig voneinander (je nach Wissensstand und Erfahrung) gebucht werden.


Termin:
05.09.2024 (09:00 – 16:00 Uhr)

Teilnehmerzahl: max. 20 TN

Kosten:
190,00 Euro (Frühbucherpreis bis 05.08.2024)
240,00 Euro (Kursgebühr ab 06.08.2024)

Kursleitung:
Prof. Dr. Mathias Berg